/> Autonome Nationalisten wieder aktiv und blamieren sich selbst! « [ F.A.U.L. – Forum Autonomer Umtriebe Landshut ]

Autonome Nationalisten wieder aktiv und blamieren sich selbst!

Hallo zusammen,

wie mensch seit heute sehen kann, waren die Leute von den AN bzw. der Kameradschaft Landshut wieder in Sachen „schmieren“ aktiv. Mal abwarten was die Zeitungen dazu so alles schreiben werden.

Hier die Auflistung der Sprayereien:

- Infoladen Landshut: „Wir kriegen euch alle“ an/la (Abkürzung für „Autonome Nationalisten Landshut)
- Dönerbude an Kreuzung bei Infoladen: Hakenkreuz + „Bratwurst statt Döner“
- Maxwehr: Hakenkreuz + „Deutschland muss leben und wenn wir sterben müssen“
- Kleines Theater: „Rotfront verrecke“ + Hakenkreuz
- Myly (Chinarestaurant in der Länd): „Besatzer raus“ + „Nationaler Sozialismus jetzt“
- Wagnergasse: diverse weitere Sprüche wie „Werdet aktiv“ „Antifa heisst Kapitulation“ „Antifa zerschlagen“
- Mühleninsel: „Rote abschlachten“

Insgesamt haben sie’s auf knapp 20 Sprüche und Symbole gebracht (wer noch welche findet, meldet sich bitte hier). Neben der ein oder anderen Sprachschwäche und dem grobmotorigen Schriftbild sticht vor allem die pseudo-militante Sprachwahl ins Auge…. mal sehen, ob sie da nicht mal wieder die Fresse zu weit aufgerissen haben!

Und nun das beste vom besten, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte und wer’s nicht drauf hat, sollte es lieber lassen:

zu blöde es richtig zu machen
dumm, dümmer, ….

Man sieht…sie haben null Style und schaffen es gerade noch auf den Kopf zu drücken, aber alles weitere überfordert sie. Echt grässlich die Sachen.
Durch die gezielten Schmierereien am Infoladen und am Kleinen Theater, welche mensch als gezielte Einschüchterungsversuche werten kann/soll, wurde auch eine neue Ebene in den von ihnen ausgehenden Aggressionen erreicht. Herzlichen Glückwunsch!


4 Antworten auf „Autonome Nationalisten wieder aktiv und blamieren sich selbst!“


  1. 1 witzig 22. Januar 2008 um 19:54 Uhr

    „“Bratwurst statt Döner“ an Imbissstände zu sprühen ist dumm und lächerlich, und hat in keinster Weise etwas mit politischer Arbeit zu tun.“

    Sagen zumindest die Nazis von den AN, oder von der KS, oder von der HGT (Harrys Gurken Truppe) oder welch wohlklingenden Namen sich diese pseudoradikale Kindergartengruppe das nächste mal geben möchte, damit es so ausieht als wären sie mehr.

    Aber noch mal zurück zur eigentlichen Erkenntnis des Tages:
    „Bratwurst statt Döner“ an Imbissstände zu sprühen ist dumm und lächerlich, und hat in keinster Weise etwas mit politischer Arbeit zu tun.
    DAS HAB ICH SCHON GEMERKT, DA HABT IHR NOCH ALLE IN DIE WINDELN GEKACKT (aber das tut ihr trüben Tassen von der KS/AN warscheinlich heute noch)!!!!

  2. 2 Anti-Kraut 24. Januar 2008 um 11:09 Uhr

    Lustig ist ja auch, dass sie urplötzlich die Passage mit ihrer angeblich so erfolgreichen Flyer-Verteilaktion und den „unruhigen Nächten“ für „deutschfeindliches Gesindel“ von der Homepage gestrichen haben. Sollten sie wirklich derartige technische Flachzangen sein, dass sie glauben damit wären auch die entsprechenden Inhalte aus dem Netz verschwunden? :-D

    Link

  3. 3 Charlotte 25. März 2008 um 13:35 Uhr

    Das sind ja mal echt keine Gegner, ich will auch solche bei uns haben, die sind viel einfacher zu bedienen als der NPD Landsvorstand in Hohenberg ;)
    Unseren AN’s würde das nicht passieren n Hakenkreuz falsch rum zu schmieren, denn die geben ihr ganzes Taschengeld für Aufkleber aus^^

    was steht da eigentlich drunter?

  4. 4 HRO Forum 08. Juli 2008 um 17:35 Uhr

    Ich finde es schon manchmal ein starkes Stück was einige Leute sich einfach einbilden als ob diese besser wären als andere und dazu dann solche Bilder das muss denke ich einfach nicht sein.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.