/> Archiv « [ F.A.U.L. – Forum Autonomer Umtriebe Landshut ]

Archiv für März 2012

Mobilisierungs-Vortrag für die M31-Großdemonstration in Frankfurt am 31. März

umsganze banner

Wir haben für Montag den 25.03. einen Mobilisierungs-Vortrag zum hier bereits angekündigten Protesttag „M31″ in Frankfurt auf die Beine gestellt. Das kurze Referat findet moren um 19.30 Uhr im Infoladen Landshut(Wagnergasse 10) statt. Neben dem Erhalt von allgemeinen Informationen zur Demo besteht hier auch die Möglichkeit sich mit anderen Aktivist_Innen auszutauschen, Bezugsgruppen zu bilden bzw. die gemeinsame Busfahrt und eine mögliche Übernachtung zu organisieren.

Das breite Bündnis „M31″ organisiert für den 31. März einen internationalen Protest, der sich gegen die kapitalistischen Verhältnisse in Europa und weltweit wendet. Ziel ist vor allem eine konsequente Kapitalismus-Kritik sowie das in Gang setzen eines langwierigen Prozesses, an dessen Ende die Überwindung des Kapitalismus steht.

Ihr seid herzlich eingeladen!

M31 – European Day of Anticapitalist Action am 31. März!

m31 aufruf

Nächsten Samstag den 31. März wird es in Frankfurt und vielen weiteren Großstädten Europas wie Paris oder Athen zeitgleich Protestaktionen und Großdemonstration gegen die katastrophal-kapitalistischen Zustände kommen. Diese organisieren sich unter dem internationalen Bündnis „M31″, dessen Ziel das Aufzeigen einer progressiven, antikapitalistische Perspektive in ganz Europa und das in Gang Setzen eines langwierigen Prozesses ist, der zur Überwindung der kapitalistischen Verwertungslogik führen soll.

M31 Movie – european day of action against capitalism from M31 Moviecrew on Vimeo.

Inhaltlich wird sich um eine konsequente Kapitalismus-Kritik bemüht, die über das Verständnis des Bankenwesens als alleiniger Ursprung alles Übels hinausgeht und dafür versucht, die kapitalistischen Verhältnisse in allen Facetten zu begreifen. In Deutschland hat man sich für den Standort Frankfurt vor allem wegen der dort ansässigen Europäischen Zentralbank entschieden, die maßgeblich am autoritären Kurs der europäischen Politik gegenüber verschuldeter Mitgliedsstaaten wie Griechenland beteiligt ist. Die Bewältigung der weltweiten Krise des Kapitalismus wird nicht zuletzt durch die EZB auf dem Rücken der Lohnabhängigen geführt, die durch immer härtere und fremddiktierte Sparkurse um ihren Lebensstandard gebracht werden. Den Aufruf des Bündnisses findet ihr auf dessen Homepage.

Wir rufen dazu auf das hohe Potenzial eines europäischen Protest-Tages zu nutzen und sich mit Aktivist_Innen weltweit zu solidarisieren! Kommt also am 31. März um 14.00 Uhr zum Frankfurter Hauptbahnhof und schließt euch der Großdemonstration sowie anschließenden Aktionen gegen die kapitalistische Gesamtsituation an!

Über die Verhältnisse Leben, den Kapitalismus stürzen!

Zugtreffpunkt: Informationen zur gemeinsamen Anreise aus Landshut lassen sich per Mail an gruppe_kritik@riseup.net einholen!